Steffen Hoppe

3. OFFroads

Das Dia- und Reisefestival in OFFenbach
Sonntag der 21.02.2016, Einlass ab 10.30 Uhr

Schön dass Sie wieder dabei sind! Erstklassige Fotografen und Geschichtenerzähler stellen ihre Sehnsuchtsländer vor. Lassen Sie sich vom Reisefieber anstecken.

Tirol. Tirol? Ja, richtig gelesen. Dort beginnt Offroads 2016! Steffen Hoppe nimmt Sie mit in alle Jahreszeiten. Hinauf auf die Gipfel, zu Bergbauern und hinab in die Täler zu wilden Brauchtumsfesten. Danach brechen wir mit dem Fotografen Dirk Bleyer ins sturmgepeitschten Island auf. Im Rausch der Sinne erleben wir hautnah gewaltige Landschaften und eine Schau der Superlative. Bleiben Sie noch, es lohnt sich. Gereon Römer ließ sich von Norwegen verzaubern und fing die Magie der einzigartigen Berg-und Fjordlandschaften meisterhaft mit seiner Fotokamera ein. An diesem Tag wird kein Wunsch offen bleiben.

Bereisen Sie mit uns die Welt, nehmen Sie Platz und freuen Sie sich auf spannende Live-Reportagen in bequemen Ledersesseln im Ledermuseum.

In diesem Sinne, ich freue mich wieder auf Sie, Ihr Steffen Hoppe.

11 Uhr: WILDES TIROL – Im Norden und Süden von Steffen Hoppe

WILDES TIROL – Im Norden und Süden

In seiner neuen Fotoreportage erkundet Steffen Hoppe zu allen Jahreszeiten faszinierende Wege in den Bergen Tirols.

Den Winter kennzeichnen kurze Tage und schier endlos lange Nächte. Ungezügelte Lärmrituale um den Winter zu bändigen und die Hoffnung auf den baldigen Frühling, führen tief in uralte Brauchtümer. Erleben Sie das unheimliche Klosn in Stilfs und das farbenprächtige Schleicherlaufen in Telfs. Wollen Sie mit alten Fischen beworfen werden? Ja? Dann auf zum hemmungslosen Egetmann-Umzug nach Tramin.

Kaum vorstellbar, aber selbst im Hochwinter sind viele Gipfel in der Wattener Lizum und der Fanes-Sennes Gruppe in den Dolomiten hartgesottenen Schneeschuhwanderern zugänglich. Ein wahres Wintermärchen erwartet Sie.

Heute führen Friedenswege auf ehemaligen Kriegssteigen durch senkrechte Dolomitenwände. Ausgesetzte Kletterrouten in den Sextener Dolomiten und im Rosengarten scheinen direkt in den Himmel zu leiten. Tausend Meter über dem Talboden des Vinschgaus verbindet der Meraner Höhenweg eine Vielzahl von urwüchsigen Bergbauernhöfen. Im Juni überschreiten an die 3000 Schafe eisige Pässe im Schnalstal, um ihre traditionellen Sommerweiden im angrenzenden Nordtirol zu erreichen. Eine harte Belastung für Mensch und Tier.

Weitere Infos zur Schau www.Steffen-Hoppe.de.

14 Uhr: ISLAND – Im Rausch der Sinne von Dirk Bleyer

ISLAND – Im Rausch der Sinne

Wenn dir der Atem stockt, weil du nicht glauben kannst, welche Farben und raue Schönheit sich offenbaren, dann liegt es an ISLAND!
Wenn du schon die halbe Welt gesehen hast, aber dennoch überwältigt bist von den dramatischen landschaftlichen Gegensätzen, dann bist Du auf ISLAND.
Wenn deine Sinne grenzenlos berauscht sind und du den schmalen Grat der bewohnbaren Welt spüren kannst, dann bist du angekommen: in ISLAND.

Bewaffnet mit Foto- und Filmkamera durchstreifte Fotojournalist Dirk Bleyer etliche Monate lang diese abgelegene Vulkaninsel und sammelte beeindruckende Aufnahmen, voller Zauber und Magie.

Mit Motorschlitten bei minus 20 Grad über Eisfelder zum speienden Vulkan dessen Namen so unaussprechlich wirkt, im Konvoi von drei Superjeeps auf den größten Gletscher Europas unterwegs, mit Pferden im Tölt durch Sand und Meer, im Flugzeug über berauschende Berge, mit Geländewagen kreuz und quer durch das Hochland und zu Fuß 50 km entlang der schönsten Wanderstrecke der Welt, Erlebnisse die sich tief ins Herz gegraben haben.

Bleyers bildgewaltige Island-Multivision ist eine Hommage an das letzte Abenteuer Europas, eine Reise im Rausch der Sinne!

Die Fotografien von Dirk Bleyer werden u.a. im Stern und GEO veröffentlicht.

Weitere Infos zur Schau www.dirk-bleyer.de.

15.45 – 16.45 Uhr: Fotoseminar Reisefotografie von Steffen Hoppe

Teilnahmegebühr Euro 5,00. Für Tageskartenbesitzer frei.

17 Uhr: NORWEGEN – die Entdeckung der Landschaft von Gereon Römer

ORWEGEN – die Entdeckung der Landschaft

Das beherrschende Element Norwegens ist das Wasser. Es umschließt das Land mit einer Küste in drei Himmelsrichtungen, es greift mit unzähligen Fjordarmen tief ins Landesinnere und donnert in Wasserfällen tausendfach zu Tal. Die Gletscher haben während der letzten Eiszeiten riesige Täler und Fjorde in den Fels geschliffen und Norwegen das zerklüftete Gesicht gegeben, das es heute hat. Das Land ist wild und urwüchsig, das Klima ist rau und im Winter herrscht teilweise monatelange Dunkelheit. Wer als Besucher nach Norwegen kommt muss den Mut der Menschen bewundern, die hier leben um den Elementen zu trotzen. Doch wer sich auf das Land einlässt, der wird mit unvergesslichen Erlebnissen in ursprünglichen Landschaften belohnt, die man in anderen Gegenden Europas vergeblich sucht.

Gereon Roemer nutzt die Möglichkeiten der Digitalprojektion für eine neue Bildsprache. So inszeniert er die Bilder in seiner Live-Reportage wie in Filmsequenzen, lässt das Nordlicht über die Leinwand wandern, die Bäume im Trollwald nach dem Zuschauer greifen und die Mitternachtssonne über den Horizont rollen. In lebendigen, humorvollen Geschichten erzählt er aber auch von spannenden Begegnungen mit den Menschen und der Kultur des Landes. In diesem Live-Vortrag erleben Sie Norwegen aus der Sicht eines Experten und erfahren die Geheimnisse abseits der Touristenströme.

Weitere Infos zur Schau www.gereon-roemer.de.

Tickets und Vorverkauf

Genießen Sie in den Pausen Snacks und Getränke und vor jeder Schau erwartet Sie ein Gewinnspiel.

Eintrittspreise regulär / ermäßigt (für Schüler, Studenten, Behinderte, Zivildienst- und Wehrdienstleistende)

Einzelvortrag: € 12,00 / € 10,00 - im VVK: € 10,00 / € 8,00
Festival-Ticket: € 26,00 / € 24,00 - im VVK: € 24,00 / € 22,00

Infos rund ums Festival unter www.Steffen-Hoppe.de.

Vorverkaufsstellen

Ledermuseum, Frankfurter Str. 86
Foto Wöhl, Frankfurter Str. 42

Festivalort

Deutsches Ledermuseum
Frankfurter Straße 86
63067 Offenbach am Main

www.ledermuseum.de

Von Frankfurt S-Bahn S1, S2, S8, S9 bis Station "Ledermuseum", Ausgang Ludwigstraße.

Pkw: A 3, A 5 bis Frankfurter Kreuz, dann Offenbacher Kreuz, Ausfahrt Offenbach Mitte/Kaiserlei, Richtung Zentrum, man kommt auf die Berliner Straße, am Cinemaxx gleich rechts in die Ludwigstraße, nächste Kreuzung Frankfurter Straße links. Gebührenpflichtige Parkplätze in der Tiefgarage im Cinemaxx.